*** AKTION gegen die Flut von GRAUENHAFTEN COVER-VERSIONEN ***

Nach dem Motto "Jeder Kaffer macht 'n Cover" gibt inzwischen jeder musikalische Analphabet eine Cover-Version heraus. Diese Kulturschänder schrecken vor nichts zurück! Sie vergreifen sich an den schönsten Schnulzen, legen eine gräßliche Drum-Maschine darunter - und los geht's. Teenies, die die schönen Erst-Versionen gar nicht mehr kennen, finden's noch originell. Oder was ist neu am ABBA-Verschnitt A-TEENS ? Allenfalls doch ihre zweitklassige Bühnengymnastik.

Eine Tussi namens GABRIELLE vergreift sich an Bobby Dylans KNOCKING ON HEAVEN'S DOOR, krampft einen neuen Text dazu und nennt den Mischmasch RISE.
Die "Rappers against racism" müssen unbedingt "I WANNA KNOW WHAT LOVE IS" (ursprünglich von FOREIGNER - wunderschön) vergewaltigen - kann so etwas nicht bestraft werden ?! Boykottiert die Sender, die so ein Zeug spielen! Was höre ich da? Tina Arena hatte auch nichts Besseres zu tun als "I WANT TO KNOW WHAT LOVE IS" abzukupfern. Wirklich toll! "Mobbs IV Real" begeht das Sakrileg, "MISSING YOU" sowohl textlich als auch musikalisch zu schänden - an den Pranger mit ihnen! Wenn solche Leute nicht das Zeug haben, etwas Eigenes zu kreieren, dann sollen sie in ihrer Garage bleiben. Andru Donalds sahnt ab mit "ALL OUT OF LOVE" - dabei ist seine Version nur ein müder Abklatsch, ein neuer Aufguß des Orginals von AIR SUPPLY. Über schlechte Nachahmer amüsiert man sich auf Karaoke-Shows - was also soll das Zeug in den Charts ?! Macht den Sendern die Hölle heiß: Wir wollen keinen aufgewärmten Kram!

Okay, es gibt Ausnahmen. Cover-Versionen sind okay, wenn sie besser oder gleichwertig, aber anders sind. Akzeptable Beispiele mögen z.B. folgende sein:

Aber doch nicht diese ideenlosen Kreativitätsschmarotzer wie die FUGEES mit "KILLING ME SOFTLY". Kein Oldie ist mehr vor ihnen sicher! Sogar "ATLANTIS" (DONOVAN) ist neuerdings entweiht worden. Ja, haben die denn gar kein Schamgefühl, ist denen denn rein gar nichts mehr heilig ?!
Besonders grausam ist es, wenn die Musik überhaupt nicht mehr zum Text paßt. Das ist z.B. der Fall bei STARS ON 45 mit ihrem Cover von "IF YOU COULD READ MY MIND", ein nachdenkliches, romantisches Lied, zu dem happy-music nun partout nicht paßt.
Pervers ist auch die Entwicklung, daß die Interpreten inzwischen dazu übergehen, ihre Stücke schon selbst zu recyclen und zu verhunzen, bevor es andere machen, Beispiel BRYAN ADAMS mit "CLOUD NUMBER 9" mit der Disco-Einheitssauce im Hintergrund.

Das muß ein Ende haben. Darum:

  1. Schreibt Petitionen an den Bundestag !
  2. Beantragt eine weltweites Verbot bei den Vereinten Nationen !
  3. Bittet den Papst um eine Enzyklika !
  4. Unterstützt meine verzweifelte Aktion gegen fürchterliche Cover-Versionen !

Seiten, die sich mit Cover-Versionen beschäftigen: Cover-Sendung "Hitcycling" bei Bayern 3 von Ulli Wenger gibt es nicht mehr
April 2002 - Letzte Änderung: 20.10.2016
Zurück zur Homepage von VOLKER POEHLS